heimwerker-tipps.net   
  Tipps & Tricks zum Heimwerken  


Sockelleiste für den Außenbereich


Wer seine Türen vor Staunässe schützen will, kann mit einfachen Mitteln selbst eine stabile und individuell auf die Tür angepasste Sockelleiste erstellen. Dabei stehen einem verschiedene Bleche zur Auswahl. Wichtig ist hier auf ein nicht korrodierendes Material zurückzugreifen. Gut geeignet sind Messingbleche. Die Bleche sollten vorher in der Werkstatt gebogen und abgekantet werden. Die Biegung erfolgt in L-Form, wobei der Winkel zwischen den beiden Schenkeln etwas mehr als 90Grad betragen sollte, um das Wasser von der Tür abzuleiten. Der Schenkel der später auf dem Boden aufliegt wird umgefalzt, um seine Stabilität zu erhöhen.



Montiert werden die Sockelleisten an der unteren Bohle. Dabei wird das L-Profil mit der Blechschere auf die passende Länge gebracht und mit selbstabdichtenden Schrauben mit etwas Abstand über dem Boden an der Bohle befestigt. Die Höhe ergibt sich aus dem Abkantwinkel und der Länge des unteren Schenkel des Profil. Die Schraubverbindung werden durch die Außenverschalung der Tür verdeckt. Hier muss man darauf achten, dass die Außenverschalung an diesen Stellen weit genug ausgeklinkt ist.

Die Herstellung und Montage von Sockelleisten ist sehr einfach und kann durchaus mehrere Hunderte Euro vor dem Rechnungsblock bewahren. Alle Materialien erhält man im Baumarkt. An Werkzeug kommt man eigentlich mit der Standardausstattung zurecht. Eventuell muss eine Blechschere erstanden werden. Diese gibt es jedoch günstig überall zu kaufen.



Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar zu dem Beitrag:

Sockelleiste für den Außenbereich

You must be logged in to post a comment.

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de