heimwerker-tipps.net   
  Tipps & Tricks zum Heimwerken  


Mit Dimmern für die richtige Lichtstimmung sorgen

Elektrik

Wer genervt ist von seinen zu hellen Decken- oder Wandleuchten kann einfach Abhilfe schaffen. Man tauscht einfach den vorhandenen Schalter durch ein Dimmermodul aus. Mit dem Dimmer können Sie das Licht ihren Bedürfnissen anpassen. Wenn man einen gemütlichen Abend zu Zweit bei Kerzenschein verbringen möchte, regelt man die Deckenleuchte so, dass sie nur ein leichte Hintergrundlicht abgibt. Soll jedoch zum Beispiel an einem dunkelen Wintertag noch Staub gewischt werden, kann man die volle Lichtstärke abrufen.
Der Austausch gestaltet sich unkompliziert. Zuerst schaltet man den Strom per Sicherung ab. Ist man sich nicht sicher, welche Sicherung für den Stromkreis der Deckenbeleuchtung zuständig ist, kann man auch das gesamte System über den FI-Schalter abschalten. Beachten Sie jedoch das, während dieser Zeit kein Gerät in der Wohnung mit Strom versorgt wird.
Nun kann der alte Schalter weichen, in dem man zuerst die Blende und danach den Schalter aus der Abzweickdose holt. Entfernenen Sie alle Kabel und schließen Sie den Dimmer entsprechend der Anschlussvorschriften des Herstellers an. Der Dimmer kann nach erfolreichem Anschluss in die Schalterdose eingesetzt und wieder mit der Blende versehen werden. Trauen Sie sich diese Arbeit nicht zu, fragen Sie einen befreundeteten Elektriker oder ihren Hausmeister um Hilfe.





1 Kommentar »
16

Comment by kabeldesigner

14.Januar 2006 @ 08:0

hallo verfasser ,

bedingt durch deine beschreibung zum umbau von einer vorhandenen schaltung zu einer gedimmten schaltung habe ich mehrere anliegen.

– ich empfehle ausschließlich markenprodukte von busch&Jäger , da diese einen außerordentlich hohen qualitätsstandard haben und keine 08/15 ware aus dem baumarkt
EDIT: Stimme ich dir vollkommen zu. Bei Elektrischen Anlagen immer auf Qualität achten.

– in einer abzweigdose wird niemals ein schalter oder dimmer eingebaut , wer will schon auf 2m höhe seinen schalter sitzen haben.
EDIT: Korrekt, muss natürlich Schalterdose heißen. Hab ich auch gleich mal editiert.

– in der regel empfehle ich ebenfalls einen einbau durch einen authorisierten handwerker , welcher sich mit der elektroinstallation auch auskennt und sein fach beherrscht , da viele laien nicht wirklich wissen , was man tun sollte , wenn eine ader gebrochen ist oder bspw. eine kreuzschaltung vorhanden ist.
EDIT: Man beachte den letzten Satz: Trauen Sie sich diese Arbeit nicht zu, fragen Sie einen befreundeteten Elektriker oder ihren Hausmeister um Hilfe.

mein tipp: elektrische arbeiten niemals selbst in die hand nehmen , sondern nur von einem elektriker durchführen lassen.
so kann man auch gegen gewisse dinge vorbeugen , da der strom höchste gefahren birgt und auch so manche schaltung für den laien recht kompliziert sein kann.

gruß der kabeldesigner

TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar zu dem Beitrag:

Mit Dimmern für die richtige Lichtstimmung sorgen

You must be logged in to post a comment.

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de