heimwerker-tipps.net   
  Tipps & Tricks zum Heimwerken  


Eine ausgefallene Schultüte zum Schulanfang


Die Sommerferien sind in vielen Bundesländern bereits vorbei und für viele geht auch der Ernst des Lebens in den nächsten Tagen los. Die Einschulung steht an und somit stehen die Eltern vor der Entscheidung, eine Schultüte zu kaufen oder vielleicht einmal selber zu basteln.
Die ABC-Schützen freuen sich auf den Tag und mit einer so schönen Last, die wir hier ausführlich beschreiben, wirds sicher ein Vergnügen. Das besondere an unserer Bastelanleitung, für das kleine Geschwisterkid haben wir gleich eine kleine Tüte zum basteln mit aufgeführt.



So wird die Schultüte gebastelt

Größe: Erstklässlertüte 70 cm, Geschwistertüte 35 cm hoch.

Für den Einkauf wird benötigt: Damit man sich ganz auf die Ausschmückung der konzentrieren kann, empfehlen wir Schultütenrohlinge aus Pappe (zum Beispiel von Heyda, im Hobbyfachgeschäft erhältlich), Tonpapier in Hellgrau, -grün, Weiß und in Leuchtfarben für die Fenster; Fotokarton in Dunkelgrau; Entwurfspapier; Pauspapier; Krepppapier in Blau; Hybridroller (deckende Gel-Tinte) oder dünner Filzstift in Schwarz; Zahnstocher; Bandreste. Zum kleben kommt ein Klebestick sowie ein Alleskleber zum Einsatz.

Los geht’s:

Zunächst werden die oberen zwei Drittel des Schultütenrohlings mit dem Klebestick eingestrichen und das graue Tonpapier herum geklebt. Anschliessend werden die Muster für das Gras (unten aufgeführt) auf grünes Tonpapier gepaust und unten um die Schultüte geklebt. Bei der Abbildung ist nur eine Hälfte vom Gras angegeben, bitte entsprechend ergänzen. Das Krepppapier in Falten legen und mit UHU-Alleskleber innen an die Tütenkante kleben. Anfang und Ende überlappen etwa 5 cm.
Die Zinnen, Fenster und die Tür aus Fotokarton zuschneiden, die Geister aus weißem Tonpapier. Nun werden alle Innenlinien mit schwarzem Filzstift nachgezeichnet. Die Gesichter der Gespenster werden nun mit UHU neon glue ausgemalt. Dabei setzt man einen Tropfen auf und zieht diesen mit einem Zahnstocher bis in die Ecken. Nun die Farbe einige Stunden trocknen lassen.
Nach Bedarf kann man noch Geister hinter Fenster und Tür klebenund alle Fensterausschnitte mit leuchtfarbenem Tonpapier hinterklebt. Nun alle Teile entweder laut Abbildung oder nach Belieben mit Alleskleber aufkleben. Sollten die Teile nach einiger Zeit durch die Tütenrundungen wieder abstehen, können diese nach dem Trocknen des Klebstoffs wieder angedrückt werden. Vorausgesetzt man hat zum Beispiel einen Alleskleber von UHU verwendet, denn dieser ist ein Kontaktkleber.
Zuletzt wird die Wiese mit bunten neon glue geschmückt – Blumen, zuerst eine Tütenseite und nach dem Trocknen die Andere.
Das Krepppapier wird dann nur noch mit einem Bändchen zum zusammenhalten versehen. Natürlich erst nach dem Füllen der Schultüte.



Tags: , , ,

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar zu dem Beitrag:

Eine ausgefallene Schultüte zum Schulanfang

You must be logged in to post a comment.

 
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de